top of page

Weisse Bänder

Video, 5 min, 2024

Video, 5 min, 2024

Ausgangspunkt ist ein Phänomen, dass in alpinen Regionen immer häufiger zu einem gewohnten Anblick wird. Da die passenden Bedingungen für ausreichend natürlichen Schnee zunehmend seltener werden, sind Kunstschneepisten das energieintensive Mittel der Wahl, um den Wintertourismus aufrecht zu erhalten. Diese mit enormen Ressourcenaufwand präparierten Hänge, stellen oft die einzigen weißen Flächen in ansonsten Schneefreien Gebirgslandschaften dar. Wie weiße Bänder ziehen sie ihre Wege bergab in die Täler.

 

Mit dieser Erscheinung als gedanklicher Vorlage, entstand die kurze Geschichte über ein Weiß, dass sich von irgendwo weit oben am Berg auf den Weg macht. Dabei zeichnet es seine ganz eigenen Spuren, erst über kahle Felsformationen Richtung Baumgrenze, dann weiter über Almen und durch Wälder. Je nach Untergrund, formen sich daraus abstrakt wirkende Zeichnungen, die optische Verwandtschaften zu den Kunstschneepisten erkennen lassen.

Das Weiß im Film stoppt jedoch nicht am Ende des Hanges. Es setzt seinen Weg in Richtung Zivilisation fort und dringt in menschliche Lebensräume vor. Von einer Eigendynamik erfasst, dehnt es sich wie Wurzelwerk in Form weißer Stränge unaufhaltsam weiter aus.


 

English version below

 

 

 

 

 

 

collage_weisse_baender_web.jpg

Film Stills Collage "Weisse Bänder"

The starting point is a phenomenon that is becoming an increasingly common sight in Alpine regions. As the right conditions for sufficient natural snow are becoming more and more rare, artificial snow slopes are the energy-intensive means of choice for maintaining winter tourism. These slopes, which are prepared using enormous resources, are often the only white areas in otherwise snow-free mountain landscapes. Like ribbons of white, they run downhill into the valleys.

With this phenomenon as a mental template, the short story about a white that makes its way from somewhere high up on the mountain was created. In doing so, it draws its very own tracks, first over bare rock formations towards the tree line, then further over alpine pastures and through forests. Depending on the ground, abstract-looking drawings are created that reveal visual similarities to the artificial snow slopes.
However, the white in the film does not stop at the end of the slope. It continues on its path towards civilization and penetrates into human living spaces. Seized by a momentum of its own, it continues to expand inexorably like roots in the form of white strands.

bottom of page