top of page

MICHAEL HEINDL

Ausgangspunkt von Michael Heindls Arbeit ist die Auseinandersetzung mit den Strukturen und Dynamiken, die menschliches Handeln in den gegenwärtigen westlichen Gesellschaften bestimmen. In Zeiten, in denen vertraute Systeme und vermeintliche Gewissheiten erodieren und Begriffe für eine neue Ordnung noch nicht feststehen, entwickeln sich Spannungsfelder. Für Heindl ergeben sich daraus Risse in der Wahrnehmung der Welt, die Interpretationsspielräume und somit eine Neuverhandlung der Dinge ermöglichen.

In seiner Arbeit geht es ihm um das Ausloten dieser Spielräume und das künstlerische Potential, das diese mit sich bringen. Seine Ideen setzt er dabei meist in Form von gezielten Aktionen und Interventionen um, die filmisch dokumentiert werden und so später zur Präsentation gelangen.

MICHAEL HEINDL

The starting point of Michael Heindl's work is the examination of the structures and dynamics that determine human action in contemporary Western societies. In times when familiar systems and supposed certainties are eroding and concepts for a new order have not yet been defined, areas of tension develop. For Heindl, this results in cracks in the perception of the world, which allow room for interpretation and thus a renegotiation of things.
In his work, he is concerned with exploring this scope and the artistic potential that this entails. He usually implements his ideas in the form of targeted actions and interventions, which are documented on film and later presented.

bottom of page